Los Angeles: Universal Studios

27. März 2008
Letzter Tag, letzter Programmpunkt… und wir können doch nicht aus DER Filmhauptstadt wegfahren, ohne irgendein Studio gesehen zu haben… Also haben wir uns mit Info-Flyern eindeckt, im Internet recherchiert, festgestellt, dass alle Studios gute und schlechte Kritiken bekommen haben, und uns dann einfach für die Universal Studios entschieden.

Angefangen haben wir mit der Studio-Tour, also der organisierten Bimmelbahnfahrt durch die Studiohallen (außen) und Außenkulissen. War nett gemacht, und wer glaubt, dass man bei so einer “exklusiven” Tour, die alle 10min. startet, tatsächlich live bei Dreharbeiten zusehen kann, der soll halt die Tour schlecht bewerten, denn natürlich ist das nicht möglich.

Weiter ging es in den Vergnügungs- und Themenpark, dort haben wir zunächst super-leckere Zimtschnecken (Cinnabons) gegessen und danach eine Show nach der anderen angeschaut:

* Shrek 4D: Lord Farquardt ist zurück, raubt Prinzession Fiona etc. – mit 3D-Brille und beweglichen Sitzen als viertes “D”.

* Terminator 3D: Terminator rettet Welt vor böser Zukunft… fieses Krakentier durch 3D-Brille gesehen
* Special Effects Show: nette Demonstration verschiedener Filmeffekte
* Water World: Kulisse (s.u.) wie im Film, viele pyrotechnischen Effekte, viel Wasser (wir saßen nicht auf den grünen Bänken, da wurde man seeeehr nass…), echt toll gemacht. Diese Show war eindeutig die beste vom ganzen Tag uns die sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen

  

Die letzte Show haben wir schon mit leicht schlechtem Gewissen gemacht, weil wir nicht genau wussten, wie lange wir von Universal City bis zum Flughafen brauchen würden – voll ist es in L.A. immer, und das Auto wollte ja auch noch zurück zum heimatlichen Stall… Hat aber gut geklappt, sogar einen Abschiedskaffee vom 7-11 haben wir uns noch geholt. Weiter mit dem Shuttle-Bus zum Flughafen, und dort dann die Überraschung:

Abflug geplant: 21:40h
Abflug angekündigt: 00:55h
Abflug tatsächlich: 20:45h (aber mit einer Maschine, die eigentlich um 18h hätte geflogen sein sollen)

Woran lag’s? In London hat das neue Terminal eröffnet, und da ist wohl einiges schiefgegangen. Jedenfalls hatten alle Maschinen in und aus London Verspätung… Passend (und nicht überraschend, wir waren drauf vorbereitet) ist dann auch das Gepäck, das an eben jenem Terminal 5 mit uns das Flugzeug wechseln sollte, irgendwo gelandet, nur nicht in Düsseldorf. Ob es noch in den USA ist oder in London oder sonstwo – das wissen wir nicht, und die British Airways auch nicht so genau. Wird schon wieder auftauchen, und das wichtigste (die Fotos) haben wir hier! Solange so etwas am Ende und nicht am Anfang einer Reise passiert, können wir damit leben.<

Fazit des gesamten Urlaubs kommt morgen, jetzt werden wir die ersten Fotos auf der Leinwand gucken! Und dann morgen anfangen, auszusortieren, oder möchte jemand freiwillig 2100 Fotos anschauen? Dann bitte melden, wir sind da völlig flexibel *ggg*

Kommentar verfassen