Update

Tja, irgendwie sieht das aktuell schlecht aus mit dem Blog. Geschrieben ist alles bis auf einen Tag, aber nach 7 Jahren treuer Reisebegleitung streikt jetzt der Laptop – und zwar komplett, er geht nicht mehr an. Die Texte habe ich schon auf dem Handy geschrieben, aber da sind keine Fotos. Blog ohne Fotos ist relativ witzlos. Theoretisch könnte mein Handy auch mit der Kamera kommunizieren, sprich Bilder runterladen. Das will aber auch nicht wirklich. Franks Handy kann runterladen, aber das spricht dann wieder nicht mit meinem Handy. Es ist kompliziert…

Also – vielleicht, vielleicht auch nicht kommt hier bald was… Aber eher nicht bevor wir zurück sind, sorry.

Hier immerhin ein paar Eindrücke, ungefähr alles, was auf meinem Handy ist (und das heißt in der Regel: nicht so weit weg war), und ein paar von Franks Handy. Der Urlaub ist bisher genauso toll wie wir uns das gewünscht und vorgestellt haben, mit tollem Wetter, schönen Landschaften, vielen Tieren und dabei auch kleinen und großen “besonderen” Situationen… leider alle auf der Kamera… wir laden dann gerne mal zum Fotovortrag!

(Das oben ist der Blick aus dem Zelt in Marakele kurz vor Sonnenaufgang)

Der Pool im Mapungubwe-Park, leider bei uns ohne Elefanten, aber teilweise mit Giraffen, Zebras und Gnus:

Auf dem nächsten Bild muss man wie in der Fahrschule gelernt auch mal in den Rückspiegel schauen…

Hier gehts ausnahmsweise mal nicht darum, wie weit man die Restreichweite seines Tanks ausreizen kann, sondern um die muckeligen Temperaturen, die wir hier so haben: