Tag 1: California here we come

Huch – das hatten wir ja noch nie. American Airlines hat uns kurzfristig 3 von 5 Flügen umgebucht… und zwar immer in die zeitlich falsche Richtung, also heute 2h längerer Zwischenstopp in Chicago, und auf dem Rückweg dafür 3h früherer Abflug aus Chicago. Beides doof – weil es uns wertvolle Urlaubszeit kostet. Das möchten wir nicht, Resultat waren 45min Telefonat mit der freundlichen Dame von AA, jetzt ist alles wieder so wie vorher. Warum machen die das bloß? Offensichtlich gab es die alten Flüge ja noch?? Egal, jetzt (während ich den ersten Teil tippe) sitzen wir im Flugzeug. Die Investition in neue Koffer hat sich gelohnt, mit 18kg haben wir reichlich Platz für Einkäufe. Ich würde sagen, das gibt eine Extrarunde bei Michael’s – Eingeweihte wissen, dass das mein Bastel-Back-Deko-Paradies ist. Die nächsten Torten sind gesichert ;-) Am Flughafen wurden wir von diesen Plakaten begrüßt:

IMG_0506-0.JPG

IMG_0505-1.JPG

Da fühlt man sich doch gleich persönlich angesprochen ;-) Und während Frank sich in die Schlange am Checkin eingereiht hat, habe ich noch schnell ein paar Dollars geholt. Wussten wir gar nicht, dass es am Flughafen eine Sparkassenfiliale gibt. Das ist ja viel einfacher als zu versuchen, zu Öffnungszeiten eine Filiale zu erreichen – das machen wir jetzt immer so! Ich musste gleich mal am Geld schnuppern, das riecht so schön nach Urlaub (funktioniert auch mit der Sonnenmilch oder dem Insektenschutzspray aus Florida). Es folgten Checkin und die üblichen Kontrollen, dann der traditionelle Kaffee bei Cafetiero.

Und schwupps durften wir einsteigen – jetzt fängt der Urlaub an! Bei den amerikanischen Fluglinien klappt das mit dem glutenfreien Essen immer sehr gut, die Plätze sind auch ok, und man kann gar nicht so viel trinken, wie sie anbieten. Schlaf habe ich auch schon nachgeholt, die letzte Nacht war etwas kurz.

[kleiner Zeitsprung] Beim Umsteigen in Chicago hat uns die Immigration ein bisschen aufgehalten, weil wir an den langsamsten Schalter geschickt wurden und dann auch noch zwei Familien vorgezogen wurden. Kurzzeitig waren wir etwas besorgt, dass wir den Anschluss nicht kriegen, vor allem beim Anblick der Schlange bei der Sicherheitskontrolle. Aber mit etwas Hartnäckigkeit durften wir an einem anderen Eingang rein, und nun warten wir am Gate. Eigentlich sollten wir jetzt genau losfliegen, aber das Flugzeug ist gerade erst angekommen, das dauert wohl noch ein paar Minuten.

[nächster Zeitsprung] Den Weiterflug habe ich zu 90% verschlafen, jetzt haben wir ein Auto (Dodge Journey, Foto folgt demnächst) und die Koffer im Hotel abgestellt. Auf gehts an den Pazifik, wir geben dem Jetlag keine Chance! Allerdings haben wir nur kurz einmal die Steilküste runtergeguckt, so eine richtig schöne Stelle haben wir auf die Schnelle nicht gefunden.

002

Für größere Aktionen sind wir aber auch eh zu müde, daher haben wir noch einen kurzen Zwischenstopp im Outback Steakhouse gemacht und Baby Back Ribs gegessen – Tradition muss schließlich sein!

005  003

Jetzt sind wir im Hotel (Americas Best Value Inn SF Airport North), gleich gehts ins Bett, und morgen fängt der Urlaub dann so richtig an :-)

IMG_0510-0.JPG

Kommentar verfassen