Planung 2013

Und es geht schon wieder los… diesmal wieder in den Westen, kombiniert Süd- und Nordwesten. Der Titel (jahaaa… man braucht einen Titel für eine Reise, jedenfalls wenn man einen Live-Reisebericht schreibt!):

logo_RocksNRoads

Steine gibt’s in diesem Urlaub sicherlich in Massen. Gelb, rot, grau, gestreift, gequirlt, mit Bögen und Brücken, abgelegen oder stark frequentiert. Und wir werden viel fahren, Google sagt es werden 3099km, aber Google weiß auch nicht, wo wir noch Schleifen drehen… also vermutlich etwas mehr. Die Route sieht nach aktuellem Planungsstand so aus:

route_rocksnroads

In Worten: Las Vegas – Capitol Reef NP – Moab mit Arches NP, Canyonlands NP – Dinosaur NM – Grand Teton NP – Yellowstone NP – Salt Lake City – Bonneville Salt Flats – Great Basin NP – Cathedral Gorge SP – Snow Canyon SP – Yant Flats – Las Vegas.

Das kann sich aber wetterbedingt durchaus noch ändern, alle Hotelbuchungen sind problemlos stornierbar. Ja, wir haben fast alle Hotels vorgebucht, an einigen Orten ist das notwendig (Feiertage, geringe Kapazitäten), in anderen ist eh klar, wann wir wo sind, da können wir genausogut buchen.

Ich verspreche: deutlich weniger Muscheln als beim letzten Mal, es werden diesmal auch keine Franzosen geärgert . Dafür gibt es wieder

  • viele rote Steine,
  • ein paar Ecken, die wir (und damit ihr) schon kennen,
  • ein paar neue Ecken,
  • viele Geysire inklusive ein bisschen Wissenswertes zu geothermalen Aktivitäten,
  • hoffentlich ein paar Grizzlies und Bisons und Elche und anderes Getier,
  • Salzwüste,
  • ATV fahren,
  • Kaffee trinken bei 7Eleven,
  •  leckere Picknicks in toller Umgebung
  • Dinosaurierknochen zum Anfassen
  • und noch viel viel viel mehr.

Zur Einstimmung könnt ihr euch in Go West (2008) oder YES WE CANyon (2009) einlesen, oder ihr guckt euch die Vorschau eines unserer Highlights an, die Google so freundlich zur Verfügung stellt. Wir freuen uns über jeden, der virtuell mitreist, und natürlich über Kommentare

Ach so, eventuell sind wir diesmal nicht ganz so live wie sonst – denn in manchen Ecken der Welt gibt es tatsächlich kein WLAN… wenn also mal einen Tag nichts kommt, liegt es wahrscheinlich daran. Oder wir wurden vom Grizzly gefressen.