Tag 13 – 120 Meilen über das Meer

Den größten Teil des Tages haben wir heute auf dem Overseas Highway verbracht. Dieser führt 120 Meilen von der Südspitze des Florida-Festlands bis nach Key West, über unzählige Brücken und Inseln.

Unterwegs haben wir diverse Male angehalten – und da auf den Keys fast alle Adressen mit dem zugehörigen Milemarker und bayside/oceanside angegeben werden, machen wir das im Folgenden auch so.

MM 93,5 oceanside: Harry Harris Beach
Stand auf einer “schönste Strände der Keys”-Liste, aber irgendwie wissen wir nicht ganz, warum. Ja, da ist Strand, ja, auch eine künstliche Lagune mit flachem ruhigem Wasser. Und ein Kinderspielplatz. Aber sonst? Vielleicht sind unsere Maßstäbe ja inzwischen ziemlich verrutscht, aber dafür gibts keine Empfehlung von uns…

MM 80 oceanside: Outback Steakhouse
Best Outback ever!!! Hinten angeschlossen ist die Billabong Bar, die ab 11:30h geöffnet hat und eine etwas abgespeckte Version der Outback-Karte anbietet. Und eine sehr ausführliche glutenfreie Karte, traumhaft… Burger & Steak gabs, aber heute war tatsächlich der Blick wichtiger… @Christian: definitiv ein must stop – must see – must eat!!! Danach haben wir noch eine halbe Stunde am Strand gesessen und die Aussicht genossen… *hachwieschön*. Übrigens werden jährlich mehr Menschen von Kokosnüssen erschlagen als von Krokodilen gefressen… hier sind aber alle oben geblieben :-)

20121201-190257.jpg

MM 73 oceanside: Anne’s Beach
Boardwalk mit zahlreichen einzelnen Picknickhütten inmitten der Mangroven, daher ohne Sichtverbindung zueinander. Jede Hütte hat eine eigene Treppe zum Strand, ebenfalls mit Privatsphäre. Der Boardwalk ist von beiden Seiten durch Parkplätze begrenzt, scheint vor allem bei Kitesurfern beliebt zu sein, daher gibt es auch noch was zu Gucken. Vorgemerkt für den Rückweg…

MM 50 oceanside: Sombrero Beach
Noch eine Vormerkung für den Rückweg – toller Strand, in mehreren kleinen “Buchten” (aber diesmal unbewachsen, also nur Sand). Praktischerweise gibt es direkt an der Abzweigung vom Overseas Highway einen Publix, also werden wir hier am Dienstag wohl lunch-picknicken.

MM ?? oceanside: Bahia Honda State Park. Ohne Worte…*

*nee klar, ohne Worte… als ob ich das könnte… im Blog… ;-)   Also, hier waren wir letztes Jahr schon, und trotzdem oder gerade deshalb mussten wir hier nochmal hin. Also weil es so schön ist. Gut, und ein bisschen, weil wir letztes Jahr vor lauter Begeisterung völlig vergessen haben, Fotos zu machen. Erstmal eine Runde schwimmen und fotografieren, dann auf die alte Brücke, dann (das war neu und sooo kitschig mal wieder) Sonnenuntergang gucken.

20121201-190404.jpg

MM 2: Angelina’s Guesthouse in Key West
Kennen wir auch schon, hier haben wir letztes Jahr schon gewohnt. Erste Nacht diesmal mit shared bathroom, war nichts anderes mehr frei. Morgen ziehen wir dann um… @Christian: Zimmer und Badezimmer sind völlig ok, keine Bedenken – müsst ihr nicht umbuchen, würde ich sagen ;-)

Erstmal habe ich nur den Pool fotografiert, da sitze ich jetzt gerade (also während ich tippe) auch noch… Fotos vom Haus kommen dann morgen, oder ihr schaut mal beim letzten Jahr, wenn ihr neugierig seid.

MM 0: Key West
Tagesabschluss in der Duval Street mit einem leckeren Daiquiri von Fat Tuesday. Couponhefte einsammeln und durchsehen, was davon wir machen wollen (also ob es Gutscheine für das gibt, was wir eh geplant haben). Gutscheine für alle möglichen Lokale annehmen, für 2 for 1 Margaritas entscheiden (so schmecken die dann übrigens auch, der Geschmack von einer ist auf zwei Becher verteilt oder so) und von den Fensterplätzen aus Leute gucken… erstaunlich, wie viele da schon um 20:30 deutlich angeschickert sind… Sehr bunt gemischtes Publikum (häufig ist bunt durchaus wörtlich gemeint), alt, jung, hip, nicht so hip, auffällig, nicht so auffällig, alles dabei. Anschliessend bei Coyote Ugly zuschauen…

20121201-220139.jpg

Kommentar verfassen