Tag 11 – Relaxen am Strand

Heute ist blogtechnisch ein langweiliger Tag gewesen: Wir haben die ganze Zeit auf einer (!) Insel gesessen bzw sind gelaufen oder geschwommen. Punkt, aus, fertig. Mehr nicht*. Scheint an den Namen der Inseln zu liegen – wenn sie klingen, als hätte sie ein Marketingmensch in den 50ern erfunden, dann ist das höchstwahrscheinlich eine Garantie für ruhige, unbebaute Strandidylle. Letztes Jahr Honeymoon Island, diesmal Lovers Key.

Tja, das wärs dann fast für heute, bis auf den Grund, warum hier das Muschelnsammeln nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint: die Viecher leben alle noch in ihren “Häuschen”, nix ist mit Sammeln. Dafür haben wir mal ein neues Fotomotiv… ist ja auch was!

Und gegen Abend haben wir dann doch noch einen der besten Muschelsammelplätze und ein paar ganz besonders tolle Exemplare gefunden (@Christian: mit dem parkeigenen Shuttle zum Lovers Key, dann nach rechts…)

 

* und damit da keine Missverständnisse aufkommen: nein, das ist nicht das Gleiche wie die letzten Tage. Da sind wir zwischendurch noh rumgefahren, haben Leuchttürme angesehen oder Schwämme oder sind mit Manatees geschwommen oder im Sumpf rumgelaufen! “nur Strand” ist heute das erste Mal!!

Kommentar verfassen